OLG Hamm: Widerrufsbelehrungen der Volksbanken mit dem Hinweis "zwei Wochen (einem Monat)1" fehlerhaft

 

Das OLG Hamm hat mit Urteil vom 18.07.2016, 31 U 284/15, entschieden, dass die von vielen Genossenschaftsbanken verwendeten Widerrufsbelehrungen mit dem Hinweis, die Widerrufsfrist betrage "zwei Wochen (einem Monat)1" fehlerhaft ist.

Die Formulierung «Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen (einem Monat)1 … widerrufen» , sei für den durchschnittlichen Verbraucher verwirrend. Es sei nicht erkennbar, welche Frist (zwei Wochen oder ein Monat) im Fall seines Darlehensvertrages einshclägig sei. Die Bank hätte die nicht gewollte Alternative streichen müssen.