Arzthaftung bei Depression infolge unerwünschter Mitteilung einer Erbkrankheit des anderen Elternteils?

BGH weist Klage ab: Es gehöre zu den allgemeinen Lebensrisiken, dass die Klägerin von der genetischen Erkrankung ihres früheren Ehemannes erfahren habe. Die Frau müsse die aus der Information folgende Belastung hinnehmen und könne nicht den Arzt als Überbringer der Nachricht verantwortlich machen.

Sep 16, 2014